Skip to main content

Aus Liebe zum Schmuck - Beste Ideen für Ihre Schmuckaufbewahrung

Die besten Möglichkeiten der Schmuckaufbewahrung

Zahlreiche Frauen und auch immer mehr Männer, stehen immer wieder vor der Frage, wie man Schmuck richtig aufbewahrt. Ständig ist man auf der Suche nach dem zweiten Ohrring oder versucht zwei Ketten, die sich ineinander verhakt haben, wieder zu trennen. Doch Schmuckstücke verschaffen auch Erinnerungen, ein Zufriedenheitsgefühl. Man fühlt sich einfach besser, sobald man ein geliebtes Schmuckstück trägt. Im Internet werden bereits zahlreiche Do-it-Yourself Projekte vorgestellt, die man sich selbst zu Hause – meist ohne besondere Vorkenntnisse – nachbauen kann. Doch es gibt auch zahlreiche Produkte, die man im Internet bzw. im Einzelhandel kaufen kann. Viele bevorzugen allerdings einen normalen Schmuckschrank oder eine Schmuckkiste zur Schmuckaufbewahrung.

Schnellsuche

Filter zurücksetzen
AngebotBestseller Nr. 1
SONGMICS Schmuckkasten, große Schmuckschatulle mit 6 Ebenen, Schmuckkästchen mit seitlichen Klapptüren, Schubladen, Spiegel und Verschluss, für Ringe, Ohrringe, Weihnachten, weiß JBC152W01*
  • WOW! War das Ihre erste Reaktion, als Sie diesen geräumigen Schmuckkasten entdeckt haben? Mit 6 Ebenen und 2 seitlichen Klapptüren bietet er Ihnen zahlreiche Aufbewahrungsmöglichkeiten für Schmuck. Füllen Sie diesen Kasten mit Ihren funkelnden Juwelen!
  • JEDES SCHMUCKSTÜCK VERDIENT EINEN EHRENPLATZ: Armbänder, Ohrringe, Ringe, Halsketten, Uhren... Alles findet Platz in dieser Schmuckschatulle. So müssen Sie nicht jeden Morgen mühselig nach genannten Schmuckstücken suchen, denn auch Ihre Zeit ist kostbar!
  • PASST ZU IHREM STIL: Schlichtes Design, klassische Farbe, glänzende Metallelemente - Diese Schmuckbox stiehlt Ihren Schätzen nicht die Show, sondern hebt sie schön hervor. Gönnen Sie sich also diese elegante Box und zeigen Sie Ihren Stil!
Bestseller Nr. 2
SONGMICS Schmuckkästchen, Schmuckschatulle mit 10 Ebenen, große Schmuckbox aus Kunstleder, mit Schubladen und Uhrenkissen, 29 x 20,5 x 40,5 cm, weiß JBC10W*
  • Ein Füllhorn an Schätzen: Schnell, schnell, dieser weiße Zauberkasten wartet darauf, dass Sie ihn mit Ihren Juwelen füllen! Stellen Sie ihn dann auf den Tisch – Spüren Sie den magischen Hauch von Frische, der in der Luft schwebt?
  • Ein Turm aus Schubladen: 7 Schubladen für Armbänder und Halsketten, 1 Schublade für Ohrringe, 1 Schublade für Ringe und 1 Schublade für Uhren – Öffnen Sie all diese 10 Schubladen und genießen Sie Ihre Schmucksammlung in voller Pracht
  • Ein Gefühl von Weichheit: Bewahren Sie Ihre Perlenkette, die Sie auf einem Inselurlaub gekauft haben, ruhig in dieser Box auf. Das weiche Samtfutter bietet einen optimalen Schutz – nicht nur für Ihre Kette, sondern auch für Ihre Urlaubserinnerungen
AngebotBestseller Nr. 3
SONGMICS Schmuckschatulle, großer Schmuckkasten mit 6 Ebenen, Schmuckkästchen, mit Schubladen und Spiegel, für Armbänder, Ohrringe, Halsketten, Ringe und Uhren, Geschenkidee, Weihnachten, weiß JBC138*
  • Für Ihre alten und neuen Schätze: Ihre alten, chaotisch in eine Schublade gestopften Schmuckstücke und alle neu gekauften Juwelen benötigen ein großes Haus! Sie können sie übersichtlich und griffbereit in dieser geräumigen Schatulle mit 6 Ebenen verstauen
  • Auf die Plätze, fertig, warten! Ihre Armbänder, Ohrringe, Halsketten, Ringe, Uhren und sogar Sonnenbrillen können in diesen verschieden hohen, gut unterteilten Regalebenen einen eigenen Platz finden und hier getrost auf ihren nächsten Einsatz warten
  • Vielen Dank dafür! Beim Herausziehen der Schubladen müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass sie herausfallen, denn sie sind mit einem Stopper versehen. Zudem schützen das MDF-Gestell und das Samtfutter Ihre Schätze vor Stößen und Kratzern

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / Affiliate Links* / Bilder von der Shop-API

Die richtige Schmuckaufbewahrung

Schmuckaufbewahrung können in mehreren Typen eingeteilt werden – Aufbewahrungsboxen, Schatullen, Kisten, Vitrinen und Reisekoffer. Schmuckschatullen sind die beliebteste Art von Aufbewahrungsboxen, da sie einen schönen Anblick für die Aufbewahrung von Schmuck bieten. Vitrinen werden verwendet, um ein oder mehrere Schmuckstücke gleichzeitig zu präsentieren, während Reisekoffer eher für Reisezwecke verwendet werden.

Verschiedene Schmuckstücke sind natürlich auch aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Demnach gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten der Aufbewahrung für die Kostbarkeiten. Es werden sowohl Schmuckkästen, als auch Dosen und Schatullen angeboten, die mit Samt oder Stoff ausgestattet sind. Man sollte seinen Schmuck stets an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren, da er sonst brüchig wird.

Auch wenn man einen Schmuckbaum bzw. einen Schmuckständer noch so hübsch findet, sollte man eher auf die geschlossene Variante zurückgreifen. So ist der Schmuck vor sämtlichen Umwelteinflüssen geschützt. Vor allem, wenn Sie über echte, vom Juwelier stammende Stücke verfügen, sollten Sie unbedingt darauf achten, diesen vor Hausstaub, Lichteinfall und Sauerstoff zu schützen.

Die Originalverpackung ist dafür bestens geeignet. Man kann die Stücke natürlich auch einzeln in Stoff oder Plastikbehältnisse geben, um sie sodann in das geschlossene Schmuckkörbchen zu legen. Schmuckkästen– und Schatullen bieten eine äußerst praktische Form der Aufbewahrung.

Sie verfügen über zahlreiche Aufbewahrungsmöglichkeiten für die verschiedenen Schmuckstücke. So sind alle Ohrringe, Ketten und Ringe an einem Platz und man muss nicht mehr Stunden für die Suche verschwenden.

Schöne Schmuckschatulle (depositphotos.com)

Schöne Schmuckschatulle (depositphotos.com)

Besondere Vorsicht bei hochwertigem Schmuck

Mit Familienerbstücken verbindet man oft ganz besondere Erinnerungen und möchte diesen Schmuck natürlich so gut es geht schützen. Wertvolle Erbstücke sollte man auf jeden Fall in einem Tresor oder Bankschließfach verwahren. Außerdem ist es sinnvoll, eine Versicherung abzuschließen, um wenigstens den finanziellen Verlust bei einem Diebstahl sicherzustellen.

Alle Tipps für die Auswahl der passenden Schmuckaufbewahrung auf einen Blick:

  • Nach dem Kauf bekommt man sein neues Schmuckstück meist in einer Schmuckschachtel mit nach Hause. Diese Schachteln sind auch eine gute Wahl, wenn man ein schönes Stück verschenken möchte. Für die dauerhafte Aufbewahrung sollten jedoch andere Optionen gewählt werden.
  • Schmuckaufbewahrung sollte geschlossen sein, um die Lieblingsstücke vor Umwelteinflüssen zu schützen.
  • Das Reisen mit kleinen Schmuckkoffern ist sehr praktisch. Der Schmuck ist hier sehr sicher für den Transport und dem Aufenthalt im Hotel verpackt.
  • Ovale und runde Schmuckboxen oder kleine Schmuckkästen sind der Klassiker für die Reise, wenn es nicht ein großer Schmuckkoffer sein soll.
  • Schlanke und flache Schmucketuis sind ideal für unterwegs. Sie sind leicht und lassen sich einfach im Gepäck verstauen. Vor Ort passen sie gut in den Hotelsafe.
  • Ebenso ist für Reisen ist neben dem Reise Schmuckkästchen eine Schmuckrolle optimal, da sie viel Platz bietet und sich einfach verstauen lässt.
  • Schmuckschatullen eignen sich gut zur Aufbewahrung Ihrer persönlichen Sammlung. Die Schmuckschatulle aus Holz kann handgefertigt und mit Schnitzereien versehen sein.
  • Schmuckkisten und Schmuckschatullen sind auch zum Schutz von Schmuck zu empfehlen.
  • Der Klassiker ist die Schmuckkiste aus Holz und der Schmuckkasten aus Holz. Das Holz bietet dem Schmuck ideale Bedingungen für die Lagerung.
  • Der besonders edle Schmuckkasten aus Leder passt zu hochwertigen Liebhaberstücken.
  • Besonders schön sind Schmuckkästchen mit Glas. Sie sind eine gute Wahl zum Präsentieren von Schmuck.
  • Für Liebhaber des Retro Stiles gestehen die Schmuckkästchen im Vintage Stil und die Schmuckkästchen im Antik-Stil zur Auswahl.
  • Etwas mehr Platz braucht eine Schmuckkommode. Dafür bietet sie reichlich Platz für eine große Sammlung.
  • Dekorative Schmuckbäume, Schmuckständer und Schmuckhalter sind ebenfalls schön, aber achten Sie darauf, teuren Schmuck nicht Licht und Luft auszusetzen.
  • Schmuckbäume aus Holz spiegeln durch ihren nachhaltigen, natürlichen Werkstoff das Sinnbild der Bäume am besten wider.
  • Für speziellen Schmuck stehen spezielle Lösungen zur Auswahl. So passen Ringe bestens auf einen Ringhalter und Ohrringe perfekt auf einen Ohrringständer. Besonders kreativ sind die Schmuckhände.
  • Wer wenig Stellfläche zur Verfügung hat, sollte sich einen Wand-Schmuckhalter anschauen.
  • Schmuck sollte getrennt von anderen Dingen aufbewahrt werden.
  • Die Schmuckstücke sollten nicht einfach so auf ein Regal oder einen Tisch gelegt werden, da Sie sie sonst verlieren könnten.
  • Auch ist es nicht ratsam, die Schmuckbox im Badezimmer aufbewahren, da die Feuchtigkeit hier zu hoch ist.
  • Es ist auch schlecht, sie in eine Kiste unters Bett zu legen. Der Schmuck ist hier nicht im Zugriff und Diebe schauen auch unters Bett.
  • Bewahren Sie wertvolle Stücke an einem sicheren Ort auf, an dem sie nicht verloren gehen können, zum Beispiel in einem Tresor.
  • Für die Kids gibt es ganz entzückende und bezaubernde Schmuckkästchen für Kinder. Eine besonders schöne Version dieser ist ein Schmuckkästchen mit Spieluhr. Sie spielt Musik ab, die beim Anlegen des Schmuckes genossen werden kann.
  • Besonders edel und königlich sind die Schmuckeier. Sie werden nach russischen Vorbild gearbeitet und bringen den Glanz der Zarenzeit ins Haus.
  • Eine richtig große Lösung, die es oft mit einem Spiegel gibt, ist der Schmuckschrank. Er gehört zu den beliebtesten Einrichtungsgegenständen der Frauen und Mädchen.
  • Beim Kauf einer Schmuckaufbewahrung im Internet auf die Verarbeitung und das Rückgaberecht achten. Die Aufbewahrung sollte über genügen Fächer und Stauraum verfügen.

Schmuck richtig reinigen

Idealerweise lässt man seine Schmuckstücke in einem professionellen Juweliergeschäft reinigen. Dies ist sinnvoll, da der Juwelier die Beschaffenheit und die Besonderheiten des Schmuckes genau kennt und so weiß, wie er richtig zu reinigen ist. Sollten Sie es allerdings selbst zu Hause versuchen wollen, so ist es stets sinnvoll es an einer unauffälligen Stelle zu versuchen, da so böse Überraschungen vermieden werden.

Silber-, Gold- und Edelstahlschmuck lässt sich mit Hausmittel oder speziellen Reinigern einfach und schnell säubern.

Reinigung von Silberschmuck

Silber ist das Material, das am schnellsten schwarz anläuft, da durch die Zusammensetzung des Edelstahls ein Oxidationsprozess stattfindet. Es gibt verschiedene Varianten, um den Silberschmuck davon zu befreien. Zum einen kann man eine Schüssel mit Alufolie auslegen und kochendes Wasser sowie einen Esslöffel Salz hinzugeben.

Der Schmuck wird sodann 15-30 Minuten hineingelegt. Nach diesem Reinigungsprozess sollte man den Schmuck von selbst trocknen lassen oder aber mit einem weichen Tuch abtrocknen. Die zweite Möglichkeit funktioniert mit Zahnpasta. Hierbei sollte eine sehr feine Pasta verwendet werden. Diese wirkt wie ein natürliches Scheuermittel und befreit den Schmuck am besten von etwaigen Verfärbungen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Sollten Sie Ihre Schmuckaufbewahrung im Internet bestellen, so sollten Sie auf eine hochwertige Verarbeitung achten. Es ist zudem sinnvoll, wenn die Schatulle mit Samt oder einem bestimmten Stoff ausgelegt ist, um Ihren Schmuck zu schützen.

Es sollten genügend Aufbewahrungen innerhalb der Schatulle vorhanden sein, um all Ihren Schmuck geordnet unterbringen zu können. Zudem ist es ratsam, sich die Bewertungen der anderen Kunden durchzulesen. Hier bekommt man oft nützliche Informationen über den Lieferumfang, die Verarbeitung und den Service des Verkäufers.

Des Weiteren sollten Sie auf das Rückgaberecht achten. Falls Ihnen die Aufbewahrung doch nicht so gut gefällt, können Sie sie meist sogar kostenfrei an den Verkäufer zurücksenden. Beim Kauf im Einzelhandel oder beim Juwelier selbst, ist es wichtig, sich gut beraten zu lassen.

Sie sollten keine voreiligen Entscheidungen treffen. Überlegen Sie gut, welchen Schmuck Sie darin aufbewahren möchten und achten Sie darauf, dass all Ihre Wünsche und Vorstellungen erfüllt sind.